Oh Mann, was war ich doch für ein Idiot. Ich habe einen riesigen Fehler gemacht und dadurch ein ganzes Jahr verloren. Ein ganzes Jahr in die Tonne getreten. Hätte ich damals anders entschieden, wäre ich heute einen großen Schritt weiter in Richtung meines Karma Business. Und die Ursache war mein unpassender Umgang mit Widerstand.

Nimm dir ein leckeres Getränk und ich erzähle dir die ganze Geschichte. Und am Ende gebe ich dir eine Entscheidungsmatrix an die Hand. Hätte ich die damals schon gehabt, wäre mir der Schmerz erspart geblieben. Hoffentlich nützt es dir noch etwas.

passives Einkommen durch Online-Kurse

Habe ich dir schon von meinem Traum erzählt? Ich träume (und arbeite auch daran 🙂 ) von einem möglichst passiven Einkommen. Für ein passives Einkommen habe ich am Anfang einmalig höhere Aufwände und danach muss ich nur noch kleine Kurskorrekturen durchführen, sobald es nötig ist.

Für mich sind Online-Kurse ein wunderbares Tool, um mehrere Ziele zu erreichen.

Online-Kurse bieten die Möglichkeit:

  • passives Einkommen aufzubauen
  • sich mit verschiedenen Themen zu spezialisieren (da lacht mein Scanner-Herz auf)
  • ein Business aufzubauen, das unabhängig von Ort und Zeit ist
  • ein Business aufzubauen, das mir die Freiheiten für ein glückliches Familienleben gibt
  • Selbstbestimmt an den Themen zu arbeiten, die mir Freude bereiten

Mit dieser Vision „bewaffnet“ startete ich also vor einem Jahr in den Kampf. Bis zum ersten Problem?

Welches Thema passt zu mir?

Vielleicht kennst du die üblichen Ratschläge, wie man zu seinem Traumberuf findet. Sie werden von unzähligen Coaches, Job-Beratern und Visionsfindern verkündet.

Es sind Fragen wie:

  • Was kannst du gut?
  • Worin bist du ein Experte?
  • Was geht dir leicht von der Hand?
  • Wobei vergeht die Zeit wie im Flug?
  • Wofür wirst du von anderen bewundert?

Eines Tages kam mir die Idee, einen Online Kurs für „Flipcharts gestalten“ zu erstellen. Ich hatte schon immer eine große Freude am Skizzen Erstellen gehabt. Mittlerweile hatte ich mich in diesem Bereich auch weitergebildet und verfügte über eine gute Technik und konnte schnell eine Skizze zeichnen.

Die Didaktik hatte ich während meiner NLP-Trainer-Ausbildung gelernt und die Online-Techniken stufte ich als „machbar“ ein. Ich war sozusagen startklar und wollte die Flipchart-Welt im Sturm erobern.

Im meinem Kopf plante ich schon die Kurs-Inhalte und freute mich wie ein Kind auf Weihnachten.

Doch dann passierte es …

plötzliche Ernüchterung

Es war mehr ein Zufall. Ich hatte bislang komplett die Mitbewerber-Analyse vernachlässigt (oder schlichtweg verdrängt) und dadurch übersehen, dass es schon einen ähnlichen Kurs online gab. Davor war ich der Meinung, unentdecktes Neuland zu betreten und das reizte mich schon sehr. (Typisch Scanner)

Nach dieser Erkenntnis verlor ich schlagartig das Interesse an diesem Kurs, weil ich ihn als bereits abgegrastes Feld ansah. Ich vertiefte meine Energien auf ein anderes Projekt.

Das war mein großer Fehler. Ich ließ mich durch eine dummen Gedanken von meiner Leidenschaft abbringen.

Es ist nicht immer alles wahr, was du denkst. Klick um zu Tweeten

Doch Gott sei Dank „schubste“ mich das Universum wieder zurück und gab mir noch eine Steilvorlage.

alte Leidenschaft erwacht

Und während ich wieder Blogartikel schrieb, erwachte in mir wieder die alte Leidenschaft zu Zeichnen und zu Skizzieren. Die Idee „Zeichenkurs“ war abgeschrieben, aber ich fand einen guten Anlass, um Kernbotschaften zu visualisieren, diesmal nicht für mich, sondern für die Teilnehmer meiner Blogparade zu AHA-Erlebnissen.

Ich konnte mich wieder im Skizzieren üben und die Teilnehmer der Blogparade schenkten mir so tolle Rückmeldungen über die Skizzen. Danke Ihr Lieben !!!

Von dieser Welle getragen, surfte ich dahin, erstellte kurzfristig eine Info-Seite und ein Email-Formular. Und siehe da, unzählige Interessenten trugen sich in die Early Bird Liste ein.

9 Tipps für den Umgang mit Widerstand

Widerstände, Blockaden und Gegenwind sind nichts Ungewöhnliches. Im Gegenteil. Sie gehören zum Spiel dazu. Und sie meinen es noch nicht einmal böse mit dir.

Jeder Widerstand hält ein Geschenk für dich bereit. Klick um zu Tweeten

Aber du kannst das Geschenk beim Auspacken zerstören oder du schmeißt es unachtsam weg. Manchmal ist das Geschenkpapier das eigentliche Geschenk.

Hier meine Skizze zum Umgang mit Widerstand
(ich habe sie heute morgen in der wackeligen S-Bahn angefertigt 🙂 )

Umgang mit Widerstand - Skizze

Umgang mit Widerstand – Skizze

 

Ich habe die Tipps in 4 Kategorien aufgeteilt. Denn mein großer Fehler entstand dadurch, dass ich eine richtige Lösung auf das un-passende Problem anwendete. Die Kategorien richten sich nach der Quelle / dem Autor, von dem der Widerstand kommt:

  1. deine eigenen Gedanken
  2. dein Kunder, Leser
  3. deine Mitbewerber und die Gesellschaft
  4. generelle Tipps, unabhängig von der Quelle

Deine eigenen Gedanken

Tipp 1: Frage dich: Ist es wahr?

Jeden Tag schwirren dir unzählige Gedanken durch den Kopf. Darunter sind Wahrnehmungen, Bewertungen, Entscheidungen, innere Gespräche und viel anderes Zeugs. Im Internet kursieren Schätzungen, dass wir 60.000 Gedanken pro Tag denken. Auf jeden Fall eine ganze Menge.

Viele Gedanken sind widersprüchlich. Denk doch nur mal an einen deiner inneren Dialoge zurück. Können beide Seiten Recht haben. Passt der Begriff „Recht haben“ überhaupt?

Frage dich bei Zweifeln: Ist es wahr? Klick um zu Tweeten

Diese Frage stammt aus The Work von Byron Katie, genauso wie die nächste sinnvolle Frage.

In diese Falle bin ich mit meinem Produkt SinnSTIFTen getappt.

Denn ja; es gab einen Mitbewerber.

Aber: Heißt dass, es gibt keinen Markt für mein Produkt?

-> die Antwort ist natürlich NEIN, vielmehr ist das Gegenteil der Fall.

Es zeigt: noch jemand sieht für diese Art von Produkt eine Marktchance.

 

Tipp 2: Kann ich es jetzt loslassen?

Hast du erst einmal erkannt, dass ein Glaubensatz nicht wirklich wahr ist, dann kommt der nächste Schritt: Loslassen!

Denn manchmal identifizierst du dich sehr mit dem Gedanken. Dann ist das mit dem Loslassen so eine Sache.

Aber oft hilft schon die Erkenntnis, dass unser Gedankenkarussell wilde Gedanken ausspuckt und nicht alles wahr ist.

Lass los, was nicht stimmt! Klick um zu Tweeten

 

Widerstand deiner Kunden

Die nächsten Tipps beziehen sich auf Widerstand deiner Kunden.

 

Tipp 3: Schätze jeden Widerstand positiv

Jede Kundenbeschwerde ist ein positives Zeichen. Ein Kunde, der sich beschwert, hat immer noch ein Interesse am Produkt. Schlimmer ist, wenn dein Kunde resigniert und es ihm total egal geworden ist. Bedanke dich für jeden Widerstand, denn es ist einfach nur Feedback.

 

Tipp 4: Denke über das Feedback wirklich nach

Jeder von uns hat seine blinden Flecken. Vielleicht macht dich dein Kunde auf ein schwerwiegendes Problem aufmerksam. Und dieses Problem hast du bislang komplett übersehen oder ignoriert.

Ist die Rückmeldung berechtigt, passe deinen Kurs an. Klick um zu Tweeten

Wenn die Kritik angemessen ist, dann korrigiere das Problem. Und dann teilst du deinem Kunden mit einem großen Dankeschön mit, dass sein wichtiges Feedback zur Verbesserung beigetragen hat.

Es kann aber auch sein, dass dein Kunde einen Wunsch hat, der nicht zu deiner Positionierung oder deinem Produkt passt. Dann steh auch zu deiner Linie

Bleib deiner Linie treu. Verbieg dich nicht! Klick um zu Tweeten

Denn auch das hat einen großen Vorteil. Wenn du deiner Positionierung treu bleibst, ziehst du deine Wunschkunden an. Und die anderen schreckst du damit ab!

deine Mitbewerber / die Gesellschaft

Auch von diesen Menschen kann Widerstand kommen.
Hier kommen meine Tipps für diese Gruppe.

 

Tipp 5: Sei kein Schaf

Für eine Schafherde ist es wichtig, dass niemand aus der Reihe tanzt. Doch willst du ein Schaf sein? Leben Schafe ihre Berufung und erlauben sie sich, zu leuchten.

Wenn du aus der gewohnten Umgebung ausbrechen willst, werden Familie / Peergroup / Bekanntenkreis / Kollegen versuchen, dich von deinem Vorhaben abzubringen. Die wenigsten tun das aus böser Absicht. Sie wollen dich vielleicht vor Niederlagen beschützen.

Danke ihnen für ihre Anteilnahme und ihr Interesse.

Und dann geh weiter deinen Weg.

Du darfst leuchten und den anderen ein Leuchtfeuer geben.

Vielleicht werden dir ein paar folgen. Das wäre schön.

 

Tipp 6: Protest = Du bist auf dem richtigen Weg

Wenn alte Systeme nervös werden, versuchen sie dich zu stoppen. Denn du bist auf dem Weg, ihre alte Ordnung zu stören. Sie können dabei viel verlieren, deshalb werden sie nervös.

Dich sollte das nicht nervös machen, sondern bestärken. Du bist anscheinend auf dem richtigen Weg. Vermutlich stehst du kurz vor dem Durchbruch.

 

Tipp 7: Nutze den Gegenwind

Was macht ein Segelschiff bei Gegenwind? Es kreuzt gegen den Wind. Dadurch kommt es auch gegen den Wind voran.

Bei Wind freuen sich alle Besitzer von Windkraftanlagen. Denn es bedeutet, klingelnde Kassen.

Ein Flugzeug kann nur gegen den Wind starten. Wie nutzt du Gegenwind? Klick um zu Tweeten
Gegenwind - Skizze

Gegenwind – Skizze

Universelle Tipps

Tipp 8: Widerstehe dem Widerstand

Natürlich kannst du jeden Widerstand persönlich nehmen. Und dagegen kämpfen. Du kannst eine Protestaktion dagegen starten. Und ganz sicher findest du dabei Verbündetet. Ist es das was du willst?

Bringt dich das weiter? Bringt dich das deinem Traumleben näher? Vermutlich nicht.

Wogegen du kämpfst, dem gibst du Energie. Klick um zu Tweeten

Ich mache seit Jahren Kampfkunst und habe daraus gelernt. Wenn ich agressiv und wütend auf meinen Gegner einstürme, hat er leichtes Spiel und kann mich aus der Balance werfen.

Doch wenn ich in mir ruhe, kann ich am Besten auf das reagieren, was mir entgegen kommt.

 

Tipp 9: Verfolge deinen Kurs

Bleib auf dem Kurs zu deinem Karma-Business. Vermutlich wirst du morgen noch nicht dort sein. Aber …

Vertraue auf die Macht der täglichen, kleinen Schritte! Klick um zu Tweeten

Wie gehst DU mit Rückschlägen, Widerständen und Gegenwind um?

Du hast vermutlich deine eigenen Methoden, um damit umzugehen.

Dann hinterlasse hier unten in den Kommentaren deine Tipps und Tricks.

Denn mein Artikel ist nur meine ganz persönliche Sichtweise. Deine fehlt noch…

new-arrows1

 

Blogparade Gegenwind

Frank Albers von Einfach-Effektiv hat zu dieser wunderbaren Blogparade zum Thema Gegenwind aufgerufen. Bist du auch Blogger? Dann bereichere bis zum 31.10.2015 die Blogparade durch deine eigene Sicht der Ding.

Und als Leser kannst du dort ganz viele verschiedene Blickwinkel entdecken.

Viel Spaß dabei.

david_signatur

P.S.: Warum warten, einfach starten

Share This

Danke für deinen Kommentar

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden ...