Bist Du schon mal zu einem online Persönlichkeitstest eingeladen worden? Von einem Freund über Facebook? Ja? Dann hast Du gelernt, wie gut diese Sache funktioniert. Und wie gut sich Persönlichkeittests verbreiten. Das ist diese Sache mit VIRAL und so.

Dabei ist das Thema mindestens so alt wie die BRAVO. Kennst Du die noch? Als ich jung war (ich wusste, irgendwann würde ich diesen Satz auch mal schreiben 🙂 ) da gab es dieses wöchentliche Jugendmagazin. Und dort gab es immer einen Test wie: „Passt Sie/er zu mir?“ oder „Welche berühmte Persönlichkeit bin ich?“.

Ich war lange nicht mehr beim Friseur (guck Dir mein Foto an), aber dort liegen vermutlich immer noch Zeitschriften herum und in jeder ist ein Test.

Heute lassen sich die Tests online ausfüllen. Du brauchst keinen Stift mehr. Dafür kannst Du nicht mehr mit Deinen Freunden darüber schmunzeln. Oder vielleicht doch?

In diesem Artikel erfährst Du, wie Du selber Deinen eigenen Persönlichkeitstest erstellst. Du brauchst dafür nur einen eigenen WordPress-Blog.

Vorteile eines eigenen Persönlichkeitstest

Mir fallen 6 Gründe ein, warum Du einen eigenen Persönlichkeitstest erstellen solltest:

  1. Du baust Deinen Expertenstatus weiter auf.
  2. Deine Sichtbarkeit erhöht sich.
  3. zukünftige Kunden können sich schon ein Bild von Deiner Arbeit machen und bauen Vertrauen zu Dir auf.
  4. Du lernst Deine möglichen Kunden besser kennen. Denn Du siehst die Statistiken.
  5. Das Ganze ist spielerisch und da lassen wir uns gerne drauf ein.
  6. Wird Dein Test über soziale Netzwerke geteilt, dann kommen mehr Besucher auf Deine Website. Also zeige Deinen Testern auch die anderen tollen Angebote auf Deiner Seite.

Beispiele – normale und kuriose

Bei der Recherche für diesen Artikel bin ich auf eine unglaubliche Vielfalt an Persönlichkeitstest gestossen. Und die möchte ich Dir nicht vorenthalten. Aber bitte verliere Dich nicht in den Tests, sondern lies den Artikel weiter 🙂 denn dafür bist Du eigentlich hergekommen.

Es gibt die FUN-Tests wie:

Dann gibt noch nützliche psychologische Tests. Mit denen kannst Du etwas über Dich selbst erkennen.

Da sind noch die pathologischen Tests. Wenn Du die ausführst, dann möchtest Du Dich meist über eine Krankheit informieren.

Im Rahmen meiner Vorbereitung auf den Heilpraktiker für Psychotherapie habe ich alle pathologischen Tests gemacht. Ich könnte heute noch drüber lachen. Denn ich hatte fast alles 🙂

Aber die Königin der Persönlichkeitstests, die Creme de la Creme ist:

What Character are You?

https://de.what-character-are-you.com/d/de/index.html

Das Team von WCAY ist wirklich auf Zack.

Spannende Themen… Die nötige Leichtigkeit… Ansprechende Grafik… und jeder Kategorie betont die Vorteile. So gibt es viele Likes und Shares.

Tutorial „Wie kannst Du selber einen Persönlichkeitstest erstellen?“

Diese 5 1/2 Schritten führen Dich zu Deinem eigenen Typentest.

#1 Definiere Dein Ziel

Früher habe ich das auch noch gerne vergessen. Dabei ist es so grundlegend.

Was möchtest Du mit dem Test erreichen? Mehr Kunden? Mehr Vertrauen? Mehr Likes? Mehr Shares? Mehr Besucher?

Bist Du Dir darüber schon sicher? Von allem etwas? Damit schadest Du Dir nur selber.

Also sei klar in der Kommunikation! Auch und vor allem zu Dir selber!

Denn nur dann findet Dein Test auch die passende Zielgruppe.

#2 Was ist das Thema?

Um was soll es in Deinem Test gehen? Du darfst das Ganze sehr eng an den Hauptproblemen Deiner Zielkunden anpassen.

Hast Du einen Abnehm-Blog? Dann könnte Dein Test den Titel haben „Welcher Abnehm Typ bin ich?“.

Zu einem Farbberatungs-Blog passt: „Welche Farben passen zu meinem Typ?“

Du kennst Deine Zielgruppe und ihre Probleme. Also kannst auch Du am Besten das Thema vorgeben.

#3 Welche Grades soll es geben?

Der Begriff Grades oder Badge kommt aus der Gamification. Hierbei werden spielerische Elemente für andere Prozesse verwendet. Grade/Badge bedeutet soviel wie Abzeichen und WCAY macht es sehr gut vor. Am Ende des Test bist Du ein Zauber, Weltenverbesserer, Katzenliebhaber, Low-Carb-Typ usw.

Am Besten schreibst Du Dir die Ergebnisse am Anfang auf und arbeitest Dich dann rückwärts. Bei mir hat sich eine Tabelle bewährt. Und die Grades/Badges werden die Spaltenüberschriften.

#4 Stelle Fragen

In die Zeilen der Tabelle füllst Du Deine Fragen.

Und in jeder Spalte fügst Du dann die passende Antwort ein, je nach Grade/Badge.

Geht es Dir um einen FUN-Test? Dann solltest Du so um die 5-7 Fragen stellen. Als Grundregel empfehle ich Dir, nur so wenig Fragen wie nötig zu stellen.

 

Die Tabelle sieht dann vielleicht so aus:

Haustierquiz

#5 in WordPress Persönlichkeitstest erstellen

Das Plugin

Für die Erstellung in WordPress brauchst Du nun das passende Plugin. Ich habe lange recherchiert und dabei auch ein paar Fehlkäufe getätigt. Keine Sorge, ich kann mir noch trockenes Brot kaufen 😉 Aber dabei habe ich für Dich herausgefunden, welche Plugin nicht für Persönlichkeittests geeignet sind.

Es gibt gute Plugins für Quizes. Und mit denen bin ich auch gestartet. Aber die Meisten zählen nur Punkte. Und je nachdem wie viele Punkte Du erreichst, ordnen sie Dich eine Kategorie zu. Wenn Du also ein Quiz a la „Wie gut kennst Du Dich in Ernährung aus?“ erstellen möchtest, kann ich Dir folgende Plugin empfehlen:

Für einen echten Persönlichkeitstest habe ich bislang nur ein kostenpflichtiges Plugin gefunden. Dafür kann das wirklich viel (ganz sicherlich mehr, als ich bisher nutze).

Mein Favorit lautet WatuPRO*. Quizzes, Füllrätsel, Highscore-Listen usw. sind im normalen Paket. Und für den Persönlichkeitstest braucht man noch zusätzlich das Intelligence-Modul.

Anhand meines Spielertyp-Test zeige ich Dir, wie einfach Du Deinen Test erstellst.

Quiz anlegen

Ein Klick und Du hast ein neues Quiz angelegt.

neues-quiz

Grades anlegen

So legst Du neue Grades an. Du brauchst einen Titel und eine wohlwollende Umschreibung, die dem Tester am Ende präsentiert wird. Du kannst den ganz normalen WordPress Editor nutzen und auch Bilder einfügen.

neuer-grade

Hier noch ein Grade-Beispiel auf meinem Spieletyp-Test:

sensei-sudoku

Fragen

Jetzt gibst Du noch Deine Fragen ein. Hier zuerst die Übersicht:

fragen

Und hier die Antworten auf die Frage: „Wie lange soll ein Spiel dauern?“. Du kannst einer Antwort mehrere Grades zuweisen. So reichen oft ein paar Antworten aus.

wie-lange-soll-ein-spiel-dauern

Damit ist Dein Persönlichkeitstest fertig. WatuPRO bietet auch eine Social Sharing Funcion. So kannst Du Deinen Tester direkt zum Teilen und Weiterleiten an Freunde einladen. Und das wird er nur tun, wenn das Ergebnis auch „sozial-verträglich verpackt ist.

WatuPRO* + Intelligence Modul kosten zur Zeit 87$. Das ist ein ordentlicher Batzen Geld. Aber dafür bekommt man auch ordentlich was geboten. Du kannst damit ganze Examenskurse aufbauen.

Und jetzt los. Die Welt will Deinen eigenen Persönlichkeitstest sehen.

david_signatur

 

 

Warum warten, einfach starten.

 

* Dies ist ein Affiliate-Link. Das bedeutet ich erhalte eine Werbekostenerstattung für jeden Kauf. Ich finde, es ist nur fair, Dir das zu sagen. Für Dich ist es nämlich dadurch nicht teurer.

Share This

Danke für deinen Kommentar

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn mit deinen Freunden ...